Mawista Reiseversicherung
 
 

Vermittler:
MAWISTA GmbH
Albstraße 26
73240 Wendlingen (bei Stuttgart)
Telefon: ++49 (0)7024 469510
Telefax: ++49 (0)7024 4695120
Email: info@mawista.com
Team

Facebook:
Twitter:
 

Reiserücktrittsversicherung - Gerichtsurteile

unverzügliche Stornierung, Bekanntwerden der Diagnose

  Reiserücktrittsversicherung >> Urteile Details
 

unverzügliche Stornierung, Bekanntwerden der Diagnose

 

Der Reiserücktrittskosten-Versicherer hat das objektive Vorliegen nicht unverzüglicher Stornierung nach Eintritt des Versicherungsfalles nachzuweisen. Die versicherte Person trifft die Beweislast dafür, dass die von ihr begangene Obliegenheitsverletzung auf einem geringeren Verschuldensgrad als grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruht. Ein geringeres Verschulden wird angenommen, wenn ärztlich ausdrücklich die Auskunft erteilt worden ist, dass einerseits bei komplikationsfreiem Verlauf mit der Wiederherstellung bis zum geplanten Reiseantritt gerechnet werden kann und andererseits bestätigt wird, dass mit komplikationslosem Heilverlauf sicher gerechnet werden kann. D.h. der behandelnde Arzt muss mit Sicherheit eine völlige Wiedergenesung bis zum Reiseantritt prognostiziert haben.

Bestätigt der ärztliche Gutachter, dass bei vorangegangenem Bandscheibenvorfall für den Fall eines Rückfalles der Krankheit ärztliche operative Versorgung innerhalb von vier bis sechs Stunden erforderlich sei, so liegt eine grob fahrlässige Obliegenheitsverletzung zur unverzüglichen Reiseabsage vor, wenn eine Fernreise nicht bei Bekanntwerden des Bandscheibenvorfalles unverzüglich storniert wird.

Sachverhalt:
Die Versicherten hatten eine Reise auf die Seychellen gebucht. Ab 15.02.02 bestand Arbeitsunfähigkeit. 06.06.02 war die Diagnose lumbaler Bandscheibenvorfall diagnostiziert. Die Stornierung der Reise auf die Seychellen, Reisetermin 26.06.02, erfolgte dennoch erst am 20.06.02.

Das Gericht erachtete es als grob fahrlässige Obliegenheitsverletzung, dass die Buchung nach Bekanntwerden der Diagnose Bandscheibenvorfall dennoch weiter aufrecht erhalten wurde.

Aktenzeichen: 9 S 463/03
Urteil vom: 06.11.2003

Gericht: LG Osnabrück


 

Die Veröffentlichung des Urteils zur Reiserücktrittsversicherung erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl die Daten mit größter Sorgfalt zusammengestellt wurden, sind Fehler nie ganz auszuschließen. Wir übernehmen daher keinerlei Gewähr für die Korrektheit der Angaben.

 

[Zurück zur Übersicht]

Urteil zur Reiserücktrittsversicherung - ohne Gewähr -

Produkte

für Ausländer in Deutschland

mawista-Student
Die Krankenversicherung für ausländische Studierende, Gastwissenschaftler, Sprachschüler und Praktikanten in Deutschland.

mawista-Science
Die Krankenversicherung für ausländische Stipendiaten, Studierende, Gastwissenschaftler, Sprachschüler und Praktikanten in Deutschland.

mawista-Visum
Die Krankenversicherung für ausländische Gäste (Besucher), Geschäftsreisende, Touristen und Besuchergruppen in Deutschland bis zu 183 Tagen.

mawista-Longstay
Die Krankenversicherung für Ausländer in Deutschland und der Europäischen Union für Aufenthalte bis zu 5 Jahre

mawista-Au-Pair
Die Krankenversicherung für ausländische Aupairs in Deutschland.

Produkte

für Deutsche im Ausland

mawista-Student
Die Krankenversicherung für deutsche Studierende, Gastwissenschaftler, Sprachschüler und Praktikanten mit weltweitem Versicherungsschutz.

mawista-Science
Die Krankenversicherung für deutsche Stipendiaten, Studierende, Gastwissenschaftler, Sprachschüler und Praktikanten mit weltweitem Versicherungsschutz fürs Ausland.

mawista-Au-Pair
Die Krankenversicherung für deutsche Aupairs im Ausland.

mawista-Longcare
Die Krankenversicherung für Arbeitnehmer, Langzeiturlauber bis zu 5 Jahre im Ausland

mawista-Holiday
Versicherungsver–gleiche für Reisekranken (1 bis 365 Tage), Reiserücktrittskosten–versicherung (Jahres- und Einmalpolicen)

mawista-Company
Die Krankenversicherung im Rahmen eines Gruppenvertrages für Arbeitgeber, Verbände und andere Organisationen