Mawista Reiseversicherung
 
 

Vermittler:
MAWISTA GmbH
Albstraße 26
73240 Wendlingen (bei Stuttgart)
Telefon: ++49 (0)7024 469510
Telefax: ++49 (0)7024 4695120
Email: info@mawista.com
Team

Facebook:
Twitter:
 

Reiserücktrittsversicherung - Gerichtsurteile

Unerwartete schwere Erkrankung, Wirbelsäulenerkrankung..

  Reiserücktrittsversicherung >> Urteile Details
 

Unerwartete schwere Erkrankung, Wirbelsäulenerkrankung..

 

Muss bei einer Wirbelsäulenerkrankung, die phasenweise in ein akutes Stadium tritt, jederzeit mit dem erneuten Auftreten einer solchen Phase gerechnet werden, kommt der erneute Auftritt eines solchen Schubs nicht unerwartet im Sinne des § 1 Ziff. 1 e Teil III, Reiserücktrittsversicherung AVB-UR 2001.

Hatte sich bereits vor der Reisebuchung einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes der seit fünf Jahren bestehenden Wirbelsäulenerkrankung gezeigt und war bereits vor der Reisebuchung für einen Zeitraum von mehreren Wochen Arbeitsunfähigkeit attestiert worden, so kann das erneute Auftreten von Lähmungserscheinungen, welche die Stornierung bedingen, nicht vom unerwarteten Auftreten einer Krankheit gesprochen werden. Dies gilt auch dann, wenn die behandelnde Ärztin zur Zeit der Reisebuchung keine Bedenken gegen die beabsichtigte Reise äußerte.

Sachverhalt:
Die Versicherte litt seit fünf Jahren an einer Wirbelsäulenerkrankung. Am 10.01.01 wurde sie wegen dieser Erkrankung für die Zeit bis zum 26.03.01 für arbeitsunfähig erklärt. Am 05.02.01 äußerte die Hausärztin dennoch keine Bedenken gegen eine Flugreise an die türkische Riviera ab 25.03.01. Für diese Buchung war am 19.02.01 eine Reise-Rücktrittskosten-Versicherung vereinbart worden.

Die Reise wurde am 13.03.01 storniert, nachdem in Folge der Wirbelsäulenerkrankung am 06.03.01 Lähmungserscheinungen aufgetreten waren.

Das Gericht wies die Klage ab. Die Krankheit bestand bereits seit mehreren Jahren. Es war auch bekannt, dass die Krankheit in Schüben verlief. Zur Zeit der Reisebuchung hatte sich bereits eine erneute Verschlechterung gezeigt, welche zur Arbeitsunfähigkeit führte. In Anbetracht dessen konnte die VN sich auch nicht darauf berufen, dass die Ärztin am 05.02.01 geäußert habe, es bestünden keine Bedenken gegen eine Reise.

Aktenzeichen: 332 S 18/02
Urteil vom: 27.10.2002

Gericht: LG Hamburg


 

Die Veröffentlichung des Urteils zur Reiserücktrittsversicherung erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl die Daten mit größter Sorgfalt zusammengestellt wurden, sind Fehler nie ganz auszuschließen. Wir übernehmen daher keinerlei Gewähr für die Korrektheit der Angaben.

 

[Zurück zur Übersicht]

Urteil zur Reiserücktrittsversicherung - ohne Gewähr -

Produkte

für Ausländer in Deutschland

mawista-Student
Die Krankenversicherung für ausländische Studierende, Gastwissenschaftler, Sprachschüler und Praktikanten in Deutschland.

mawista-Science
Die Krankenversicherung für ausländische Stipendiaten, Studierende, Gastwissenschaftler, Sprachschüler und Praktikanten in Deutschland.

mawista-Visum
Die Krankenversicherung für ausländische Gäste (Besucher), Geschäftsreisende, Touristen und Besuchergruppen in Deutschland bis zu 183 Tagen.

mawista-Au-Pair
Die Krankenversicherung für ausländische Aupairs in Deutschland.

mawista-Longstay
Die Krankenversicherung für Ausländer in Deutschland und der Europäischen Union für Aufenthalte bis zu 5 Jahre

Produkte

für Deutsche im Ausland

mawista-Student
Die Krankenversicherung für deutsche Studierende, Gastwissenschaftler, Sprachschüler und Praktikanten mit weltweitem Versicherungsschutz.

mawista-Science
Die Krankenversicherung für deutsche Stipendiaten, Studierende, Gastwissenschaftler, Sprachschüler und Praktikanten mit weltweitem Versicherungsschutz fürs Ausland.

mawista-Au-Pair
Die Krankenversicherung für deutsche Aupairs im Ausland.

mawista-Longcare
Die Krankenversicherung für Arbeitnehmer, Langzeiturlauber bis zu 5 Jahre im Ausland

mawista-Holiday
Versicherungsver–gleiche für Reisekranken (1 bis 365 Tage), Reiserücktrittskosten–versicherung (Jahres- und Einmalpolicen)

mawista-Company
Die Krankenversicherung im Rahmen eines Gruppenvertrages für Arbeitgeber, Verbände und andere Organisationen