Fragen & Antworten

Auslandskrankenschein

 

Fragen zu

 

Auslandskrankenschein

 

Reisekrankenversicherung / Die Ersatzbescheinigung (der frühere Auslandskrankenschein E111) wird von den gesetzlichen Krankenversicherungen ausgestellt. Der Nutzen ist begrenzt, da viele Ärzte trotz bestehender Sozialversicherungsabkommen im Ausland die Annahme der Ersatzbescheinigung verweigern und nur privat liquidieren. Dies gilt auch für Schiffsärzte.
Empfehlen Sie Ihren Kunden dennoch, bei Reisen in nachstehend genannte Staaten die Ersatzbescheinigung mitzunehmen und dem behandelnden Arzt vor Ort auszuhändigen.

Das Sozialversicherungsabkommen besteht mit folgenden Ländern:

Belgien
Bosnien-Herzegowina
Bundesrepublik Jugoslawien
Dänemark
Estland
Finnland
Frankreich (mit seinen überseeischen Departments Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique und Réunion),
Griechenland
Großbritannien
Irland
Island
Italien
Kroatien
Lettland
Liechtenstein
Litauen
Luxemburg
Malta
Mazedonien
Niederlande
Norwegen
Österreich
Polen
Portugal
Schweden
Schweiz
Slowakei
Slowenien
Tschechien
Türkei
Tunesien
Spanien
Ungarn
Zypern (griechischer Teil)
(Quelle: DAK - Stand 05/04)


Auslandskrankenversicherungen und Reiseversicherungen vom Spezialisten für Auslandsversicherungen